Gefährliches Spiel mit dem Feuer

Haltet die Augen offen!

Aufmerksame Waldbesucher meldeten am vergangenen Donnerstag in den Nachmittagsstunden mehrer Brandstellen im Wald um den Alten Mühlenweg. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Römstedt und Bad Bevensen löschten die Brände und verhinderten eine weitere Ausbreitung. Der Verdacht der Brandstiftung liegt nahe. Die Polizei ermittelt und ist für sachdienliche Hinweise dankbar. Polizei, Landesforsten und Feuerwehr arbeiteten Hand in Hand.

Weiterlesen

Auf Nummer sicher – Gefahrguteinsatz 7.7.2022

In einem Keller sammelt sich über die Jahrzehnte einiges an. Deshalb sollte der Keller eines Einfamilienhauses in Bad Bevensen aufgeräumt und entrümpelt werden. Bei dieser Aktion fiel ein alter, offensichtlich korrodierter Behälter auf, aus dem bereits eine Substanz ausgetreten war. Die Aufschrift „Gift“ in Verbindung mit einem Totenkopf, dem alten Erscheinungsbild und dem ausgetretenen Stoff, veranlasste die Besitzer sich an die Samtgemeinde und somit an die Feuerwehr zu wenden. In Ermangelung jeglicher bekannten Identifizierungsmöglichkeiten zur Stoff-Recherche, ging die Feuerwehr vom Schlimmsten aus. Im Verlauf der Erkundung unter Chemikalienschutzanzügen wurde noch ein weiterer Behälter, mit ebenfalls Besorgnis erregender Beschriftung in dem Keller gefunden.

Weiterlesen

Brandeinsatz

30.06.2022 | 04:27 Uhr

In Rohrstorf bei Himbergen brannte ein Nebengebäude. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren stand das Gebäude bereits komplett in Flammen. Eine weitere Brandausbreitung konnte verhindert werden. Glücklicherweise waren – entgegen erster Vermutungen – keine Personen in dem Gebäude. Die Polizei ermittelt die Brandursache.

Im Einsatz waren außerdem

Freiwillige Feuerwehr Himbergen
Freiwillige Feuerwehr Römstedt
Feuerwehr Brockhimbergen
Feuerwehr Groß Thondorf
Feuerwehr Klein Thondorf
Polizei Lüneburg
DRK-Kreisverband Uelzen e. V.
DRK Bereitschaft Kreis Uelzen

Brandeinsatz Scheunenbrand

26.05.2022 | 23:52 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache ist in der Ortschaft Heitbrack eine Kartoffelscheune ausgebrannt. Die Löscharbeiten dauern an. In den frühen Morgenstunden konnten die meisten Freiwilligen Feuerwehren aus dem Einsatz entlassen werden. Eine Brandwache löscht weiterhin aufflammenden Glutnester ab. Versorgt wurden die Einsatzkräfte durch das DRK. Weiterlesen

Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehren

Unsere Wettkampfgruppe der Jugendfeuerwehr hat heute bei den Kreiswettbewerben in Emmendorf den    6. Pokalplatz erreicht. Zugleich haben unsere  6 Bewerber die Jugendflamme Stufe 1 erfolgreich erlangt und verliehen bekommen! Herzlichen Glückwunsch!!
Ein besonderer Dank geht an die ausrichtende Feuerwehr Emmendorf & Jugendfeuerwehr Emmendorf für die tolle Organisation und Verpflegung!

 

Brandeinsatz

03.05.2022 | 03:27Uhr |

Ausgerüstet mit Atemschutz geht ein Trupp zur Brandbekämpfung vor. Der Entstehungsbrand konnte schnell gelöscht werden.

Mit im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren  Altenmedingen, Secklendorf, Eddelstorf, DRK-Kreisverband Uelzen e. V.,  Polizei Lüneburg

Im Feuer

Führungskräfte der Ortswehr Bad Bevensen unternahmen eine Ausbildungsfahrt zur Bundeswehr nach Munster. Training unter Atemschutz am echten Feuer, Brandphänomene erkennen, der Atemschutznotfall und die Erkundung am Brandobjekt standen auf dem Plan. Nach einer gründlichen Dusche ging es in das Unteroffiziersheim zum Essen. Ein starker Tag. Vielen Dank an die Kameradinnen und Kameraden der Bundeswehrfeuerwehr.

Weiterlesen

Jugendfeuerwehr

 

Welche Elemente bilden das Verbrennungsdreieck? Welche brennbaren Gegenstände gehören in welche Brandklasse? Wie genau detektiert eine Wärmebildkamera? Und warum ist eine Fettexplosion so gefährlich? Die Antworten auf diese – und weitere interessante Fragen – konnten an unsere Jugendfeuerwehrmitglieder beim heutigen Ausbildungsdienst – welcher die Überschrift ‚BRENNEN UND LÖSCHEN‘ trug – praxisorientiert und anschaulich vermittelt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hilfeleistung

21.02.2022 | 01:58 Uhr |

Sturmtief „Antonia“ fegte in der Nacht von Sonntag auf Montag ein massives Werbeschild auf die Straße An der Aue. Die mit Reet gedeckte, massive Holzkostruktion wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Bad Bevensen von der Straße geräumt.

Tödlicher Baumunfall im Zuge des Sturmtiefs Ylenia

Feuerwehr und Rettungsdienst konnten dem jungen Fahrer eines PKW nicht mehr helfen. Im Zuge des Sturmtiefs Ylenia begrub eine mächtige Eiche den PKW unter sich. Nur mit schwerem Gerät eines örtlichen Bauunternehmens und unter Zuhilfenahme von Hydraulischem Rettungsgerät der Freiwilligen Feuerwehr Bad Bevensen gelang es den Brandschützern, in das Innere des PKW vorzudringen. Weiterlesen