1.100 Euro für Kinderkrebsstiftung

Jugendfeuerwehr Bad Bevensen spendet 1.100 Euro für Kinderkrebsstiftung

Bad Bevensen (ffpr). Das Jugendfeuerwehren bei Spenden bedacht werden, liest man schon mal gelegentlich in Zeitungen und im sozialen Netzwerk. Das jedoch die Jugendfeuerwehr selber spendet, ist eher ungewöhnlich. Ganz besonders wenn es sich um einen vierstelligen Betrag handelt. So geschehen in Bad Bevensen.

Ende letzten Jahres lies die Bad Bevensener Jugendfeuerwehr die alte Tradition des Thoms-Singen wieder aufleben. Beim Thoms-Singen, das immer am 21. Dezember stattfindet, geht es eigentlich darum, durch Singen von Weihnachtsliedern Süßigkeiten von den Bewohnern der aufgesuchten Haushalte zu erhalten. Allerdings wollten die Nachwuchsbrandschützer keine Süßigkeiten, sondern baten um eine Spende für einen guten Zweck. Als Dank erhielt jeder Spender ein Tütchen mit selbst gebackenen Keksen. Im Vorwege haben sich die Kinder und Jugendlichen für die Deutsche Kinderkrebsstiftung ausgesprochen. Diese sollte mit der Spende bedacht werden. Die Aktion fand großen Zuspruch in der Bevölkerung und am Ende des Abends befanden sich 745 Euro im Spendenbeutel.

Angespornt von diesem großen Erfolg, wollten die Jugendlichen jetzt noch mehr und die 1.000 Euro-Grenze knacken. Durch weitere Aktionen wurde der Spendentopf im weiter gefüllt. Durch den Verkauf von Crepés und Spenden auf dem Bevensener Weihnachtsmarkt wurden weitere 128 Euro erzielt. Ohne das Ziel aus den Augen zu verlieren, haben die Kinder und Jugendlichen das ganze Jahr über weiter gesammelt. So wurden beispielsweise die eigens für die „Landart Uelzen 2017“ zusammengebauten Vogelhäuser bei der offiziellen Übergabeveranstaltung der neuen Drehleiter der Feuerwehr Bad Bevensen versteigert. Der Erlös ging in voller Höhe in die Spendenaktion.

Letzte Woche, knapp ein Jahr nach Beginn des Spendenmarathons, war es dann soweit. Die Jugendfeuerwehr Bad Bevensen hat den Gesamtspendenbetrag von 1.100 Euro auf das Konto der Deutschen Kinderkrebsstiftung überwiesen. Den Kindern und Jugendlichen konnte man die Freude über den hohen Spendenbetrag und das Geleistete förmlich ansehen. Mit so einem Betrag hatte vor einem Jahr wahrlich niemand gerechnet. Umso schöner für die Deutsche Kinderkrebsstiftung, die auf Spendengelder dringend angewiesen ist.

Die Idee zu der Spende kam im Übrigen von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr selbst. Die Jugendwarte und Betreuer waren von diesem Vorschlag gleich begeistert und machte sie auch mächtig stolz, zeigt es doch aus was für einem Holz die zukünftigen Brandschützer geschnitzt sind. Die Jugendfeuerwehr Bad Bevensen besteht aktuell aus 36 Kinder und Jugendlichen. In der Kinderfeuerwehr tummeln sich weitere 20 Kinder unter 10 Jahren rum. In diesem Fall eine Nachwuchsarbeit die nicht erst später Früchte trägt.

Text und Foto: A. König

1 thought on “1.100 Euro für Kinderkrebsstiftung

  1. Pingback: 1.100 Euro für Kinderkrebsstiftung | Freiwillige Feuerwehren in Niedersachsen

Kommentare sind geschlossen.